Gästebuch | Kontakt | Links | Impressum
News / Home | Über uns | unsere Veranstaltungen | Wettkämpfe
olWettkämpfe
olOL-Kalender
olBerichte
olFotos



DBK Ultralang 2017

Crosslauf

Mittsommerstundenlauf

nebelcup

Advent

BBM-Staffel

Dubrow-OL

Hallenmeisterschaf

Tri-O-lon

OL am Mühlenfließ

Staffel-Cup

Tri-O-lon






Berichte

25.02.2013

Meisterehrung Marzahn-Hellersdorf

geschrieben von Gerhard Brettschneider

Am 22. Februar fand die obige Veranstaltung erstmalig nach neuem Muster statt.
Jeder Verein durfte Kandidaten für sieben Kategorien und einen fürs Ehrenamt vorschlagen.
Je zehn der Kandidaten wurden von einer Vorbereitungskommission in die offizielle Kandidatenliste aufgenommen. Danach gab es vier Wochen lang die Möglichkeit der Abstimmung durch die Öffentlichkeit, per Briefwahl und auch im Internet. Hier gab es anscheinend hier und da Unregelmäßigkeiten.
Dieses Ergebnis ging zu einem Drittel ins Endergebnis ein, ein weiteres Drittel ergab eine Abstimmung durch Vereinsvertreter (wobei diese jeweils keine Stimme für den eigenen Verein abgeben durften) und den Rest vergab die Kommission.
Kompliziert, aber dem Rahmen des neuen, dem Breitensport undienlichen, Konzepts gerecht werdend.

Blamage für den KOLV
7 Aktive und ein Ehrenamtler von uns waren eingeladen. Rechtzeitig gab es die Einladungen. Da sollte nichts schief gehen.
Der Bürgermeister war da, der Sportausschuss, der Chef des Bezirkssportbundes, Vertreter des Abgeordnetenhauses und fast alle eingeladenen Sportler, außer Zweien des KOLV!
Nach kurzen Eingangsreden des Promis ging es schon los. Bei den männlichen Kindern hatten unsere Kandidaten keine Chance. Bei den Mädchen kam Marie auf den Bronzerang.
Nach einer Einlage der RSG-Kinder von Fortuna ging es mit der männlichen Jugend weiter. Der traurige Höhepunkt der Veranstaltung, nur der Drittplatzierte trat zur Ehrung an! Gewinner wäre Mark gewesen.
Bei der weiblichen Jugend errang Henriette den Silberpokal. Nach einer Darbietung eines Gesangstrios eines Marzahner Jugendklubs ging es weiter. Bei den Herren gingen wir wieder leer aus und bei den Damen wurde Erika Zweite.
Nach Hipphopp sollten auch noch Simone, Elisa und Thessa einen Silbernen Pokal erhalten.
Zum Abschluss erhielten noch alle 14 vorgeschlagenen Ehrenamtler, darunter Gerhard eine Medaille und ein Olympiabuch als Dankeschön!

Abschluss
Nach der Ehrung ging es ins Sportmuseum Marzahn-Hellersdorf zum Buffet. Bei vielen labenden Snacks und Getränken. Es hat sichtlich gut geschmeckt. Der Bürgermeister erwies unserer Jugend sogar seinen Respekt bei einem kurzen Talk.
Als Resümee kann gesagt werden, dass das Konzept mit Sicherheit ehrenvoller, würdiger und feierlicher ist als die Vorgängerveranstaltungen, aber es bleiben so auch viele bisher gewürdigte Sportler auf der Strecke, Sportler die „nur“ Landesmeister sind und auch die weniger im Mittelpunkt stehenden Sportarten.
Für unseren Verein war dies eine große Würdigung für unsere Erfolge. Noch einmal eine „Herzlichen Glückwunsch“ allen Geehrten.


Übersicht
Login Druckansicht | top
Sie sind hier: Wettkämpfe - Berichte copyleft by moritz brettschneider