Gästebuch | Kontakt | Links | Impressum
News / Home | Über uns | unsere Veranstaltungen | Wettkämpfe
olWettkämpfe
olOL-Kalender
olBerichte
olFotos



DBK Ultralang 2017

Crosslauf

Mittsommerstundenlauf

nebelcup

Advent

BBM-Staffel

Dubrow-OL

Hallenmeisterschaf

Tri-O-lon

OL am Mühlenfließ

Staffel-Cup

Tri-O-lon






Berichte

07.08.2010

Senioren-WM in der Schweiz

geschrieben von Erika Lemnitzer

In unserem 5. OL-Jahr wollten wir die Teilnahme an der WM wagen. Am21.7. starteten wir deshalb zum Wandern und Akklimatisieren nach Lungern (150 km vom Wettkampfgelände entfernt). Laufen, Schwimmen, Wandern und ein Probe-OL am Pilatus bei Luzern standen auf unserem Programm. Frisch gestärkt ging es dann nach La-Chaux-de-Fonds zur 1. Sprint-Quali. 209 Frauen hatten sich in meiner AK angemeldet. Die Nerven lagen blank! Berg hoch zum Start und dann eine Hangwiese zwischen Start und Altstadt. Hinunter quer über die Wiese war ja noch richtig, aber dann stand ich plötzlich da und konnte meine Karte irgendwie nicht richtig mit der Wirklichkeit in Übereinstimmung bringen. 4 Minuten extra hat mich das gekostet, der Rest ging gut. Ich hatte Glück, dass ich noch ins A-Finale gekommen bin. Am Sonntag in Neuchatel war ich dann ruhiger. Das Wetter war herrlich und der Startweg führte am See entlang, da musste gute Stimmung aufkommen. Die Mauern, Treppen und Durchgänge habe ich auch ganz gut erkannt, so dass ich die 31. von 81 im Finale werden konnte. Die Freude war gross! Ein Bad im See war der krönende Abschluss dieses Tages. Montag war Ruhetag und es goss in Strömen. Das hat uns aber nicht abgehalten, in Bergschuhen einen Wander-Trainings-OL zu absolvieren. Den 1. Lang-OL Qualilauf habe ich dann am Dienstag mit 2 x 10 Min. Sucheinlagen und Platz 43 in meiner Gruppe absolviert. Das war sehr traurig, aber die Varianten von gelb und weiss auf der Karte habe ich einfach nicht richtig deuten können. Beim 2. Qualilauf habe ich dann zum 1. Mal meinen neuen Kompass richtig eingesetzt, d.h. die verstellbaren, parallelen Linien genutzt, die ich an meinem alten Daumenkompass gar nicht hatte. Ich war verblüfft, wie genau ich damit am Posten ankam! So gelang mir in meiner Gruppe der 5. Platz und der Einzug ins A-Finale. Mein Ziel für die WM war ja, so die Mitte, also den 100. Platz zu erreichen, da konnte ich jetzt zufrieden sein. Da ich im Finale nur 4 Läuferinnen vor mir hatte, startete ich früh (noch keine Spuren) und machte mein Ding, so gut es ging (der Kompass ist klasse!) . Als ich ins Ziel kam, hatte ich schon mal die 4 vor mir gestarteten überholt und nach und nach wurden es noch ein paar mehr von den 81 im Finale. Zum Schluss 15. Platz, das hätte ich nie zu hoffen gewagt! Ein wunderschönes Erlebnis, Regen nur an den Ruhetagen, eine sehr gute Organisation und viele nette OLer!
http://www.wmoc2010.org/


Übersicht
Login Druckansicht | top
Sie sind hier: Wettkämpfe - Berichte copyleft by moritz brettschneider